]]> Aktuelles ‹ Das KulturKaufhaus ‹ Dussmann das KulturKaufhaus

Aus dem Haus

Queergelesen: Unser aktueller Buchtipp

  • 08.08.2016
  • Klicken Sie auf das Bild für die Cover-Galerie
  • Bethan Roberts: Der Liebhaber meines Mannes
  • Antje Rávic Strubel, In den Wäldern des menschlichen Herzens, Fischer, 272 S., € 19,99 // Klicken Sie auf das Bild für die Cover-Galerie
  • Jean Mattern, September, Berlin Verlag, 154 S., € 18,00
  • Lovis Cassaris, Ein letztes Mal wir, Querverlag, 184 S., € 14,90
  • Carolin Schairer, Die Sterne vom Himmel holen, Ulrike Helmer Verlag, 204 S., € 13,90
  • Raziel Reid, Movie Star, Albino Verlag, 202 S., € 19,99

Klicken Sie auf das Bild für die Cover-Galerie

Queergelesen: Unser aktueller Buchtipp

  

"Rückkehr nach Reims" von Didier Eribon

Die Autobiografie von ​Didier Eribon, einem der wichtigsten französischen Intellektuellen, erschien in Frankreich bereits vor sieben Jahren. Die jetzige Veröffentlichung der deutschen Übersetzung könnte jedoch nicht passender gewählt sein. Eribon erzählt, wie er nach dem Tod seines Vaters wieder Kontakt zu seiner Familie aufnimmt: von der Spurensuche in seiner Kindheit in einem proletarischen Umfeld, das geprägt war von Gewalt, Bildungsverachtung, Homophobie und Alkohol. Er schilder sein Coming-Out, den radikalen Bruch mit der Familie und seinen Aufstieg zu einer angesehenen Figur der akademischen Welt.

In einer Mischung aus literarisch-biografischer Erzählung und kluger soziologischer Analyse beschreibt Eribon trotz des komplexen Themas in einer klaren und verständlichen Sprache, was unsere Herkunft aus uns macht, ob und wie wie ihr entkommen können. ​Gleichzeitig untersucht er den Niedergang der Linken und den massenhaften Zuspruch, den Rechtspopulisten derzeit besonders unter sogenannten "einfachen" Leuten finden. "Rückkehr nach Reims" ist spannend zu lesen, ein scharfsinniges, hochaktuelles und menschlich anrührendes Zeitporträt. Kurz: ein grandioses Buch!

Hier geht's zur Leseprobe.

Im Onlineshop bestellen - Abholung oder Versand.

Didier Eribon, Rückkehr nach Reims, Suhrkamp, 238 S., 18 Euro (auch als französische Originalausgabe vorrätig) 


"Der Liebhaber meines Mannes" von Bethan Roberts


Es sind die späten 50er Jahre im englischen Seebad Brighton. Für die junge Lehrerin Marion erfüllt sich ein Traum, als der gutaussehende Polizist Tom, den sie seit ihren Teenager-Jahren anhimmelt, ihr einen Heiratsantrag macht. Was sie nicht weiß: Tom liebt eigentlich Patrick, den feinsinnigen Kurator eines Museums, der ihm völlig neue Welten eröffnet. Eine fast unmögliche Liebe, war Homosexualität doch bis 1967 in Großbritannien strafbar. Die Ehe bietet der verbotenen Beziehung Schutz, für Marion hingegen ist sie der Beginn eines langen Leidensweges, der unweigerlich auf eine Katastrophe zusteuert.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus Sicht von Marion und Patrick, wobei Bethan Roberts für jeden eine eigene, mitfühlende Stimme findet. Eine bittersüße Tragödie und ein beeindruckendes Zeitpanorama.

Hier geht‘s zur Leseprobe.

Interview mit der Autorin.

Im Onlineshop bestellen - Abholung oder Versand

Bethan Roberts, Der Liebhaber meines Mannes, Wilhelm Heyne, 363 S., € 8,99

"In den Wäldern des menschlichen Herzens" von Antje Rávic Strubel


Wie willkürlich zusammen gewürfelte Kurzgeschichten, so liest sich Antje Rávic-Strubels Episodenroman zu Beginn: wechselnde Protagonistinnen und Protagonisten, in immer neuen (Liebes-)-Konstellationen, an verschiedenen Orten. Geschickt webt Antje Rávic Strubel einen roten Faden durch die sich kreuzenden, verschlungenen Lebenssituationen. Spinnt ein verzweigtes Netz, das sie mit ihren Vorstellungen von Liebe, ihren Identitäten und ihrem Begehren verbindet. Meisterhaft gelingt es der Autorin im letzten Kapitel an die ersten Seiten anzuschließen, aus den vielen Geschichten ein Ganzes zu machen und sie noch lange im Leser nachklingen zu lassen.

Im Onlineshop bestellen - Abholung oder Versand.

Hier geht's zur Website der Autorin.

Antje Rávic Strubel, In den Wäldern des menschlichen Herzens, Fischer, 272 S., € 19,99

 

„September“ von Jean Mattern


Sebastian, ein junger und für die BBC arbeitender Journalist, ist verheiratet und Vater einer Tochter. Sam stammt aus Südafrika und arbeitet in New York für eine jüdische Wochenzeitung. Beide treffen 1972, am Vorabend der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele, in München aufeinander. Anfangs flirten sie unsicher, verlieben sich dann ineinander und genießen diese Verliebtheit und die besondere Atmosphäre im Olympischen Dorf - bis zu dem Morgen, an dem elf israelische Sportler von palästinensischen Terroristen als Geiseln genommen werden…

Der in Paris lebende Autor Jean Mattern verbindet hier eine zarte (damals noch verbotene) Liebe mit einem historischen Drama, für das er minutiös recherchiert hat. Ein packender und zugleich berührender Roman.

 Jean Mattern, September, Berlin Verlag, 154 S., € 18,00

Im Onlineshop bestellen - Abholung oder Versand
 

"Ein letztes Mal wir" von Lovis Cassaris


Mit der 180-km-Wanderung durch den Kebnekaise-Nationalpark in Lappland löst Alex ein Versprechen an ihre Frau Meike ein. Fünf Tage Extrem-Trekking liegen vor ihr, fünf Tage herrlichste Landschaft, fünf Tage Kampf gegen den eigenen Körper, fünf Tage, in denen sie sich die Geschichte ihrer großen Liebe von der Seele denkt und spricht.

Mit "Ein letztes Mal wir" ist Lovis Cassaris ein berührendes Debüt gelungen, bei dem das Leben und das Sterben so nah beieinander liegen, wie das Lachen und das Weinen.

Hier geht's zur Leseprobe.

Lovis Cassaris, Ein letztes Mal wir, Querverlag, 184 S., € 14,90

Im Onlineshop bestellen - Abholung oder Versand

"Die Sterne vom Himmel holen" von Carolin Schairer


Paulina ringt mit sich und dem Leben. Sie ist Mitte zwanzig, von dem Spagat zwischen Ausbildung, der Betreuung der kranken Oma überfordert und vor kurzem von ihrer Freundin verlassen worden. Da verliert sie obendrein ihren Brotjob im Call-Center und bei der geliebten Oma geht auch noch die Gastherme kaputt. In Omas Wohnung wohnt leider auch Paulina selbst - ein Grund mehr, dringend Geld zu verdienen! In ihrer Not nimmt die junge Frau einen Job als Escort-Girl für Frauen an. Sex zu verkaufen ist für sie allerdings tabu. Aber warum nicht jemanden gegen Bezahlung zum Essen begleiten? Was in der Theorie so einfach klingt, ist in der Praxis aber natürlich ganz schön kompliziert. Vor allem, wenn die Kundin äußerst attraktiv und sehr geheimnisvoll ist… 


Eine Carolin Schairer, wie man sie kennt und liebt: leicht, unterhaltsam und ziemlich sexy.

Carolin Schairer, Die Sterne vom Himmel holen, Ulrike Helmer Verlag, 204 S., € 13,90

Im Onlineshop bestellen - Abholung oder Versand

"Movie Star" von Raziel Reid

Für Jude ist die Schule ein großes Filmset: Da gibt es Hauptdarsteller, Crewmitglieder und Statisten - und jeder fügt sich in seine Rolle. Nur Jude ist an diesem Set nicht vorgesehen. Als schrille Diva mit High Heels und Glamour-Make-up mischt er den Schulalltag gewaltig auf. Als der das Undenkbare wagt und um das Herz seines Angebeteten kämpft überschlagen sich die Ereignisse... 


"Movie Star" ist das beeindruckende Debüt des 25-jährigen Raziel Reid - die Coming-of-age-Geschichte eines Jungen, der trotz Mobbing und Quälerei durch seine Mitschüler darauf besteht, er selbst zu bleiben: gefühlvoll, extravagant, schrill und ungeheuer großartig.

In seinem Roman verarbeitet Reid eigene Erfahrungen. Vor allem aber machte er die tragische Geschichte des jungen Larry Fobes King zur Grundlage dieser Geschichte. Larry war 15, als er seinen Mitschüler Brandon fragte, ob dieser sein "Valentine" sein wolle. Am nächsten Tag war er tot. Erschossen.

Dieser Roman in seiner Art bisher einzigartig. Er ist wahr und schockierend, explizit und ehrlich, bitter und süß zugleich. Und er erzählt eine Geschichte, die gehört werden sollte.

Raziel Reid, Movie Star, Albino Verlag, 202 S., € 19,99

Im Onlineshop bestellen - Abholung oder Versand

 

 

0 Kommentare

Mein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Dussmann das KulturKaufhaus

Mo-Fr 09-24 Uhr

Sa 09-23:30 Uhr

Tel: +49-30-2025-1111

Archiv