Anfahrt

Dussmann das
KulturKaufhaus

Friedrichstraße 90
10117 Berlin

Bhf Friedrichstr.

Kundenparkplätze im Parkhaus Dorotheenstraße / Charlottenstraße

Zum Routenplaner

Online-EinkaufsService

Hier können Sie Ihre Lieblingsprodukte direkt online reservieren.

Ihre Reservierung steht dann innerhalb von kurzer Zeit für Sie zur Abholung bei Dussmann das KulturKaufhaus bereit. Gerne liefern wir auch direkt an Ihre Wunschadresse.

Wunschprodukt reservieren

We need more Canada!

Kanada – ein Land mit vielen Kulturen und Sprachen und einer daraus resultierenden vielfältigen Literaturlandschaft. Alice Munro und Margaret Atwood, die großen Damen der kanadischen Literatur, fast jeder kennt sie.
Bei uns findest Du aber auch die Bücher von Jocelyne Saucier, die sich mit “Ein Leben mehr” einen Namen gemacht hat oder ganz neue Stimmen, wie die von Alix Ohlin oder Michael Christie und indigener Autoren wie Tracey Lindberg und Richard Wagamese. Entdecke mit uns Kanada, und lies diese großartigen Bücher!

 

Jocelyne Saucier, geboren 1948, lebt in einem abgeschiedenen Ort im nördlichen Québec. An einem abgeschiedenen Ort, mitten im Wald, spielt auch ihr RomanEin Leben mehr. Drei Männer haben sich für ein Leben in der Wildnis und in der Freiheit entschieden. Eine junge Fotografin, auf der Suche nach einer alten Geschichte, und eine alte Dame, auf der Suche nach einem Leben ohne Zwänge, brechen in ihre Gemeinschaft ein und lassen uns an dieser großartigen, das Leben und die Selbstbestimmung feiernden Geschichte teilhaben.

Gleichsam gilt es Sauciers Romane Niemals ohne sie und Was dir bleibt zu entdecken.

 

 

Tracey Lindberg ist die erste indigene Frau, die an einer kanadischen Universität promovierte. Ihr Roman Birdie handelt von Bernice Meetoos, genannt Birdie, deren Vorfahren Cree und europäisch-stämmige Kanadier sind. Birdie befindet sich auf einem Roadtrip quer durch Kanada und strandet in einer Bäckerei in einem kleinen Ort nahe Vancouver. Dort stellt sie sich in einer Art Traumreise ihrer dunklen Vergangenheit. Nur durch die Stärke und Solidarität der sie umgebenden Frauen kann es ihr gelingen, zu einem neuen guten Leben aufzubrechen. Ein bewegender Roman, der tief in die Überlieferungen und das Wissen der Cree-Kultur eintaucht.

 

 

Robin und Lark, so der Titel von Alix Ohlins Roman, sind zwei sehr unterschiedliche Schwestern. Wir begleiten sie durch ihre nicht ganz einfache Kindheit in Montreal und durch verschiedene Stationen ihres Erwachsenenlebens, in denen Musik, Filme und Wölfe eine wichtige Rolle spielen. Ein toller Schwesternroman, der von einer unauflösbaren Verbundenheit erzählt: “Meine Schwester und ich hatten einander, wir waren ein Bündnis von getrennten und doch vereinten Kräften. Wir waren die Vogelschwestern Lark und Robin, Lerche und Rotkehlchen; die ein war gut in der Schule, und die andere konnte singen.”

 

 

Richard Wagamese ist eine beeindruckende Stimme der kanadischen indigenen Literatur. In dem Roman Das weite Herz des Landes erzählt er vor dem Hintergrund einer großartigen und rauen Natur eine bewegende Vater-Sohn-Geschichte, eine düstere Familiengeschichte und eine Geschichte über das Geschichtenerzählen. In einer sparsamen und gleichsam poetischen Sprache tauchen wir anhand des Schicksals von Bunky und Frank und Eldon Starlight in die Lebenswelt und die Erfahrungen junger Männer aus indigenen Gemeinschaften Kanadas ein.